Willkommen beim Purzeltreff Bamberg
Willkommen beim Purzeltreff Bamberg

Pädagogische Zielsetzung

1.Personalisation und Sozialisation

Das Kleinkind lernt erste Erfahrungen in einer Kleingruppe ohne Elternteil zu meistern. Es löst sich von Vertrautem und wagt Schritte in ein neues Umfeld.

Es erfährt, dass es Teil einer Gruppe ist. Lernt sich anzupassen, mit Gleichaltrigen auseinander zu setzen und Vertrauen zu einer, ihm anfangs “fremden”, Bezugsperson aufzubauen.

Purzeltreff bietet den Kindern die wertvolle Gelegenheit, sich innerhalb des geschützten Rahmens einer Kleingruppe zurecht zu finden, sich dem Gruppengeschehen auszusetzen und sich somit schrittweise auf die Kindergartenzeit vorzubereiten.

 

2.Freispiel

Hier haben die Kinder Gelegenheit, sich nach ihren Bedürfnissen selbständig zu beschäftigen und die Spielangebote zu nutzen. Autoteppich, Puzzles, Bilderbücher, Puppen, Brettspiele Sinnesmaterialien u.s.w. stehen zur Verfügung.

 

3.Sozialerziehung

Die Kinder haben die Möglichkeit, sich in Begleitung einer Erzieherin in einer Gruppe zu entwickeln und dabei soziales Verhalten einzuüben. Das Kind steht zwischen den eigenen Bedürfnissen, der Erzieherin und der Kleingruppe. In diesem Spannungsfeld durchlaufen die Kinder verschiedene Schritte der Entwicklung. Das Kind lernt Normen und Regeln in der Spielgruppe kennen. Es soll sich in der Gemeinschaft durch soziales Handeln behaupten.

 

4.Musikalische Erziehung

Musik ist ein natürlicher Bestandteil des Alltags. Musik begleitet uns während des Vormittags und hilft den Kleinkindern bei der Sprachentwicklung. Zu unserem Liedgut gehören Begrüßungs-Schlusslieder, Tischlied, Singspiele, Tanzspiele und christliche Kinderlieder. Durch Rhythmusinstrumente und rhythmische Bewegungen werden diese untermalt. Anschauungsmaterialien und Verkleidungen während des Singspieles versetzen sich die Kinder in die Lieder spielerisch hinein und sie können somit auch die Textzusammenhänge schneller umsetzen und vertiefen.

 

5.Religionspädagogik

Die religiöse Elementarpädagogik ist ein Teil der pädagogischen Arbeit. Hier lernt das Kleinkind Vertrauen zu Gott, sich selbst und zu der es umgebenden Welt. Es hat die Möglichkeit, Vertrauen und Geborgenheit in der Gemeinschaft zu erfahren.

 

6.Kreativität

Kinder sollen neugierig sein und bleiben. Kreativität weckt die schöpferischen Fähigkeiten bei den Kindern. Kreativität heißt , den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich frei und individuell zu entfalten. Gelegenheit bietet sich im Bereich des Freispiels und der gezielten Angebote. Kreativ tätig sein meint, sich auf den Weg machen, zu experimentieren, z.T. mit Farben, Materialien, Formen, Geräuschen, Klängen.. Dazu möchte ich die Kinder ermutigen und ihnen Hilfestellung geben.

 

7.Erziehung zur Selbständigkeit

Es ist mir wichtig, die Kinder mit dem Eintritt in die Spielgruppe zur Selbständigkeit hinzuführen. Der erste Schritt ist, dass das Kind sich von den Eltern für drei Stunden lösen kann. Im Spielgruppenalltag lernt das Kind sich selbständig an-und auszuziehen. (Hausschuhe, Jacke). Im Gruppenleben lernen sie Bedürfnisse und Wünsche zur Geltung zu bringen, eigene Gefühle und Ansichten zu äußern, sich mit Konflikten auseinander zusetzen und lernen, für sich selbst zu entscheiden, wo sie Hilfe brauchen und was sie alleine können. Auch bei den kreativen Angeboten steht das selbständige Tun im Vordergrund.

 

8. Erziehung zur Verantwortung

Das Ziel der Spielgruppe ist ferner, die Kleinkinder zu befähigen, verantwortungsvoll zu handeln. Es ist verantwortlich für das benutzte Spielmaterial und für den Umgang mit den anderen Kindern.

 

9. Selbstbewusstsein

Die Kinder werden ernst genommen und geachtet.

Durch unseren Morgenkreis wird ihnen Bestätigung zugesprochen und gesungen.

(“Du bist schön gemacht, Du kannst viel, du bist gewollt”)

Auch durch das Spiel können sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln. Wahrnehmung ihrer Fortschritte und Fähigkeiten (Puzzles zu vervollständigen, Experimente; Gelingen bei Bastelarbeiten..)

Dies geschieht durch Anregungen-die nicht überfordern, sondern Neugier wecken. Die Freude am Tun steht immer im Vordergrund. Den Kindern wird Interesse an ihren Fortschritten entgegengebracht und Anerkennung gezeigt.

 

 

 

Sie möchten noch mehr über unseren Ansatz erfahren?

Rufen Sie uns gerne an unter 09544986354 09544986354 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Nutzen Sie auch gerne die

Kontakt- und PDF Anmeldeformulare

FÜR SIE UND IHR KIND DA  09544/986354